Zahnärztliche Vorsorge bei Schwangeren

Der Volksmund sagt: „Jedes Kind kostet einen Zahn“
Haben Sie sich schon einmal gefragt, warum es diesen Satz gibt?

Zu Beginn der Schwangerschaft setzt eine Hormonumstellung ein und sehr viele Frauen haben Probleme mit Übelkeit und Erbrechen. Durch die Salzsäure des Magens werden die Zähne angegriffen und die Hormonumstellung fördert Entzündungen des Zahnfleisches (Gingivitis), die unbehandelt zu einer Zahnbettentzündung (Parodontitis) führen kann.

Beides kann zu Zahnschädigungen bis hin zu Zahnverlust führen.

Daher empfehlen wir werdenden Müttern (auch solchen, die es werden wollen) dringend, sich zu Beginn der Schwangerschaft untersuchen und beraten zu lassen.

Nichts mehr aufschieben.

Die Tage sind voll mit Terminen. Aber Ihre Zähne sind wichtig. Regelmäßige Kontrollen geben Ihnen die Sicherheit, dass Ihre Zähne in Ordnung bleiben. Daher empfehlen wir: machen Sie einfach gleich einen Termin ...